Helfen Sie mit!

 

Ehrenamtliches Engagement stellt im Kinderschutzbund die tragende Säule dar. Viele Frauen und Männer engagieren sich mit großem Einsatz ehrenamtlich. Die Tätigkeitsfelder des ehrenamtlichen Engagements im DKSB sind vielfältig und bunt, wie z.B. bei Lernpatenprojekten,  Spielveranstaltungen oder auch der Organisation von Kindern- und Familienfesten.

Auch für die Administration und Vorstandsarbeit suchen wir engagierte Menschen!

Unterstützen Sie uns – wir brauchen Sie »

 

Kinder brauchen eine Lobby!


Es gibt auch für Sie viele gute Gründe, Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund zu sein.

Werden Sie auch Mitglied und helfen Sie!

Schon für 30,00 € im Jahr können Sie Mitglied im Kreisverband Olpe werden.

Aktive und auch passive Mitglieder sind herzlich willkommen.

Sie unterstützen damit die Ziele des Vereins und bekommen regelmäßig bereichernde Informationen über Interssantes aus der Kinderschutzarbeit.

 

 

  

 

 

Kinderschutzbund sucht Lernpaten in Attendorn, Wenden und Finnentrop

 

 

Der Kinderschutzbund im Kreis Olpe betreibt an den Standorten Attendorn und Wenden eine  Gruppe von ehrenamtlichen engagierten Lernpaten, die Kindern aus sozial benachteiligten, meistens nichtdeutschen Familien zur Seite stehen.

Für die Gemeinde Finnentrop ist der Aufbau geplant.

„Gerade Kindern aus Familien mit Migrationsvorgeschichte fehlt manchmal die am Anfang der Schullaufbahn so notwendige Unterstützung fürs Schreiben- und Lesenlernen. Bisweilen sind die Eltern in fernen Kriegsregionen oder in armen Ländern aufgewachsen und konnten selber nicht oder nur wenig die Schule besuchen“, berichten Annette Ritz und Tordis Hengstenberg, die schon seit zwei Jahren in Attendorn ein Lernpatenprojekt gemeinsam mit einem Dutzend weiteren Mitstreiterinnen durchführen.  Unser Schulsystem mit seinen durchdachten pädagogischen Konzepten erschließt sich jedoch nicht immer. Wenn dann auch noch der sprachliche Hintergrund fehlt, um mit den Kindern Lesen und Schreiben zu lernen, seien die Kinder ganz allein auf sich gestellt.

Da sich immer mehr Eltern und LehrerInnen einen Bedarf anmelden, suchen wir weiter Ehrenamtliche, die etwa einmal in der Woche Zeit haben, in enger Kooperation mit Eltern und LehrerInnen  eine Lernpatenschaft für ein Schulkind zu übernehmen. Der Umfang des ehrenamtlichen Einsatzes richtet sich nach den Möglichkeiten des Freiwilligen. Wichtig ist jedoch, dass regelmäßige Treffen stattfinden.

In der Tätigkeit als Lernpaten geht es nicht allein um das Erlernen des Einmaleins, sondern auch um gezielte menschliche Zuwendung, Alltagshilfen und auch Tipps zur Freizeitgestaltung. Insofern fungieren Lernpaten weder als Nachhilfelehrer noch als Therapeuten, sondern stellen eine zusätzliche Bezugsperson dar, die mit Zeit, Geduld und Lebenserfahrung dem Kind an der Seite steht.


Lernpate werden kann prinzipiell jeder, der gerne ehrenamtlich mit Kindern arbeitet und sich vorstellen kann wöchentlich zwei Stunden mit einem Kind kontinuierlich über ein ganzes Schuljahr in der Schule zu verbringen.

 
 

 

 

 

Engagierte Menschen, die solch eine gesellschaftliche wichtige ehrenamtliche Aufgabe übernehmen und als Lernpaten Grundschulkindern zu höheren Bildungschancen verhelfen wollen, sind recht herzlich eingeladen, sich beim Kinderschutzbund unter der Telefonnummer 02722/8081908 oder per email bei

t.hengstenberg@kinderschutzbund-olpe.de

zu melden.

 

 

 

 

 

Ehrenamtliche Lernpaten werden während ihrer Tätigkeit natürlich fachlich und persönlich begleitet

 

www.kinderschutzbund-olpe.de

t.hengstenberg@kinderschutzbund-olpe.de

Tel. 02722/8089108